Zum Inhalt

Zur Navigation

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

Fertigparkett



Zweischichtparkett 10+11 mm

Zweischichtparkett (auch oft als Klebeparkett bezeichnet) vereint die Vorteile von klassischem Stabparkett und modernem Fertigparkett. Es wurde speziell für die Verlegung auf Fußbodenheizungen entwickelt und muss generell vollflächig verklebt werden. Ideale Untergründe sind Estriche oder verschraubte Plattenböden. Neben der für Fertigparkett typischen Riemenverlegung kann dieser Boden auch in anderen Mustern, wie z. B. im Fischgrätverband, verlegt werden. Durch die geringe Gesamtstärke von 9-11 mm und der fertig versiegelten oder geölten Oberfläche ist es auch das ideale Parkett im Sanierungsbereich.

Zweischichtparkett besteht aus einem Trägermaterial aus Sperrholz oder HDF-Platte und einer starken Nutzschicht aus Massivholz. Es ist der ideale Boden für Ihr Wohnzimmer und den gehobenen Wohnbereich. Parkett mit 5-6 mm Nutzschicht hat sogar eine Lebensdauer von über 50 Jahren und besitzt durch die Dielengröße von ca. 70 x 500 mm die Optik eines massiven Stabparkettbodens. Durch die Schichtverleimung und Verklebung gibt es in der Praxis auch kaum Fugenbildungen.

Die Verlegung sollte durch einen Fachmann erfolgen.


Dreischichtparkett 14+15 mm

Dreischichtparkett ist der Fertigboden, wie wir ihn von Baumärkten kennen. Es handelt sich um vorgefertigte, bereits fertig oberflächenbehandelte Dielen von etwa 15 mm Stärke und 180 x 2250 mm Größe.

Es besteht aus drei Schichten: Der massiven Nutzschicht (2,4 - 4 mm), der stabilen Mittellage und einem Gegenzug, um das Verwerfen der Diele zu verhindern. Je nach Optik der Nutzschicht findet man für Dreischicht-Parkett verschiedene Bezeichnungen:

  • Landhausdiele/Dielenboden: Die Oberfläche der Diele besteht aus einem Stück (= „Einblattdiele“) und imitiert einen massiven Pfostenboden. Die Nutzschicht beträgt jedoch trotzdem nur 2,4 – 4 mm.
  • Zweiblattdiele: Die Oberfläche der Diele besteht aus zwei der Länge nach durchgehenden Stücken und imitiert einen Schiffboden.
  • Schiffboden: Dies ist eigentlich der klassische Fertigparkettboden. Er besteht aus vielen kleinen Decklamellen, die einen riemenartig verlegten Stabparkettboden imitieren. Da die ersten Fertigparkettböden wie massive Schiffböden auch genagelt werden konnten, hat sich für diese Art allgemein der Begriff "Schiffboden" eingebürgert, obwohl es sich eigentlich um keinen Schiffboden handelt und es so immer wieder zu Verwechslungen mit Massivholzböden (siehe dort) kommt.

Dreischichtparkett gibt es zum Verkleben mit einfacher Nut- und Feder-Verbindung. Für die schwimmende Verlegung oder als Baumarktware ist es meist mit speziellen Klick-Verbindungen erhältlich, wodurch es auch sehr leicht selbst verlegt werden kann.



Massivholzdielen

Eine spezielle Form des Fertigparketts, welches sich aus der Landhausdiele entwickelt hat, sind dreischichtige Dielen aus Massivholz. Sie besitzen meist eine größere Stärke von 16 - 22 mm und können sowohl voll verklebt, schwimmend verlegt oder auch auf Polsterlage vernagelt werden.

Ihre drei Schichten bestehen aus massivem Holz (daher der Name), wobei die Nutzschicht und der Gegenzug stets aus demselben Holz bestehen. Ist also die Deckschicht aus Eiche, findet sich an der Unterseite der Diele ebenfalls die Eiche wieder. Durch diese aufwendige Produktion sind auch große Dielen äußerst formstabil und lassen sich sehr leicht verlegen. Massivholzdielen gibt es bis 300 mm Breite und 5000 mm Länge. Die Holzqualität kann ruhig oder rustikal gewählt werden. Es gibt auch Dielen aus Altholz oder mit speziellem antiken Charakter. Neben geschliffenen Oberflächen gibt es auch gebürstete Dielen und die Möglichkeit, die Kanten abzufasen. Die meisten Produkte sind auch für die Verklebung auf Fußbodenheizungen geeignet.